Endodontie – Was tun, wenn man Zahnschmerzen hat?

Endodontie – Was tun, wenn man Zahnschmerzen hat?

Was ist Endodontie?

Endodontie ist eine Art von mikrochirurgischem Eingriff, der aus Wurzelkanalbehandlung und Entfernung der Zahnpulpa besteht, was oft „Zahnnerventfernung“ genannt wird.

Die Ursache von Zahnschmerzen ist meistens Infektion der Zahnpulpa, bzw. des Zahnnervs. Sie entsteht, wenn die Bakterien durch Karieshohlraum in das Zahngewebe eindringen und wenn man nicht rechtzeitig den Zahnarzt besucht. Die Bakterien vermehren sich und verursachen die Entzündung und Gewebezerstörung. Es kann Infektion der Zahnpulpa auch ohne Schmerzen
geben. Der Zahnnerv stirbt langsam und schmerzfrei ab wegen einer Entzündung, die sich langsam mit der Zeit entwickelt oder nach einem Zahntrauma aus der Kindheit. Das kann zu einer chronischen Entzündung im Bereich der Wurzelspitze (Abszess oder Granulom) führen. Das Granulom kann sich still verhalten, aber es kann auch eine Fistel (Eiterblase) verursachen.
Falls der Zahn nicht geheilt wird, können Herz-, Nieren- und Gelenkprobleme entstehen.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Der erste Schritt ist, das pathologische Zahngewebe zu entfernen. Mechanisch wird die entzündete Zahnpulpa aus der Zahnwurzel entfernt und der Wurzelkanal wird gesäubert.
Der dadurch entstandene leere Raum wird erweitert, desinfiziert und mit biokompatibilem Material gefüllt. Am Zahn wird dann die Zahnfüllung (Zahnplombe) oder keramische Krone eingesetzt (je nach Zahnzustand).

Um eine erfolgreiche Behandlung durchzuführen, ist es notwendig, über die entsprechende Ausrüstung und Materialien zu verfügen. In unserem Dentalzentrum benutzen wir die neuesten Modelle von Apex Locator (Messgeräte, die die Wurzelkanale finden und ihre Länge messen) ZX Mini Morita, TriAuto Mini Morita – Geräte, die zur maschinellen Behandlung der Wurzelkanale dienen, und Materialien für chemische Wurzelkanalbehandlung und Füllung von höchster Qualität.

Alle endodontischen Eingriffe werden im unseren Dentalzentrum unter Lokalanästhesie durchgeführt und sind für Sie völlig schmerzlos.

Mundhygiene nach der endodontischen Behandlung

Nachdem der Zahn behandelt wird, ist es notwendig, regelmäβige Mundhygiene zu halten. Man muss trotzdem vorsichtig sein, weil ein so gefüllter Zahn mit der Zeit seine Elastizität verliert und leicht gebrochen werden kann.


Endodontie – Was tun, wenn man Zahnschmerzen hat?

vrijeme čitanja: 1 min